Business Bullshit für Ein- und Aufsteiger

"Business Bullshit für Ein- und Aufsteiger" ist jetzt auch auf Facebook.
Dort als Fortführung und Sammelstelle für weitere Begriffe und deren satirische Bedeutungserläuterungen.

Finde den Unterschied

Business Bullshit für Ein- und Aufsteiger!

Dieser Sprachführer rettet Karrieren!

Und sichert Ihnen Ihre Aufstiegschance in der Welt des modernen Businesses.

 

Geht es Ihnen auch so? Die Karriere klemmt und in Sitzungen verstehen Sie kein Wort mehr von dem seltsamen Kauderwelsch, das da zwischen Köpfen und Präsentationscharts hin und her pingt und pongt? Oder noch schlimmer: Sie haben sich bereits halbwegs an den alltäglichen Business Bullshit gewöhnt, sind sich aber bei vielen Begriffen immer noch nicht so neunzigprozentig sicher, was Ihnen der Chef, der Kollege oder der Kunde grade sagen will?

 

Dann steigen Sie ein. Mit dem in diesem Buch versammelten Geheimwissen um die wahre Bedeutung des Bullshittings und seinen vielen Anwendungsmöglichkeiten in der beruflichen Kommunikation werden auch Sie schon bald zur Kaste der erfolgreichen Aufsteiger in Ihrem Unternehmen gehören. Manager werden an Ihren Lippen kleben, Mitarbeiter bewundernd zu Ihnen aufschauen, Kunden Ihnen widerstandslos ihre besten Aufträge überlassen – und das alles nur, weil Sie endlich die Sprache beherrschen, die alle Türen öffnet.

  

Und wenn’s nicht klappt, dann haben Sie zumindest jede Menge Spaß mit der hohen Kunst des Business Bullshit gehabt. Wir drücken die Daumen.

 

Hardcover 128 Seiten

Seit dem 08.10.2015 im Buchhandel
Langenscheidt 
ISBN: 978-3-468-73901-9

Geneigte Studenten des Business Bullshits, hoch verehrte Leser,

 

Sprachwissenschaftler, Soziologen, ja sogar ernst zu nehmende Philosophen wie Harry G. Frankfurt haben sich mit dem Phänomen des Bullshittings beschäftigt. Und sind selbstverständlich zu den unterschiedlichsten Deutungen gekommen, nicht selten ebenfalls in einer verschwurbelten Sprache vorgetragen, die wiederum auch einige Kriterien des gepflegten Bullendungs erfüllt.

Was hat es aber nun mit dem modernen Wirtschaftskauderwelsch auf sich? Wo die einen der Meinung sind, es handele sich schlicht um den angeberischen Humbug und die intellektuelle Gaukelei von Aufschneidern, sind andere der festen Überzeugung, das Erzählen und Zuhören beim Bullshitting sei nichts als die Bestärkung sozialer Bindungen, ähnlich einer sich lausenden und kraulenden Affenhorde, nur eben halt mit der Aneinanderreihung ex­travaganter Narrative.

Wieder andere glauben, Fachjargon und Business Bull­shit erfüllen die Aufgaben eines Codes: einer in verschiedene Niveaus abgestuften Geheimsprache, an der sich die Mitwisser einer internationalen Managerverschwörung erkennen. Mit der klaren Botschaft: Wer dazugehören will, muss gehörig mitschwurbeln können. Je wortgewandter, desto besser. Notfalls auch ohne zu wissen, worum es eigentlich geht!

 

Dem Business Bullshit wird aber zu Unrecht vorgeworfen, er diene zuallererst der Verschleierung der Wahrheit! Das ist eine Behauptung, die man so nicht aufrechterhalten kann, auch wenn ein guter Bullshit öfter mal auf dem schmalen Grat zwischen Dichtung und Wahrheit dahintänzelt. Vielmehr dient der Bullshit der Tarnung der eigenen Ahnungslosigkeit, ist also eher der Tatsache geschuldet, dass man selbst gar nicht in der Lage ist, die Wahrheit zu erkennen und klar zu benennen.

Und selbst wenn, einer der großen Inspirationen des Bullshitting ist nun mal seit Anbeginn der Demokratie die Sprache der Politik. Dieser wortgewordene Versuch, die Wahrheit zu maskieren und freundlich erscheinen zu lassen, weil der Politiker aus der Tiefe seiner Erfahrung zu wissen glaubt, dass das einfache Volk die Wahrheit sowieso nicht verträgt.

So ist das, was, oberflächlich betrachtet, Transparenz verhindern und Außenstehende verwirren soll, mindestens genauso oft der Versuch, die Wahrheit zu sagen; und zwar so, dass der Gesprächspartner von selbst draufkommt. Und das, obwohl man just eine Reihe von Worten benutzt hat, bei denen man sich selbst grad nicht mehr so sicher war, was sie eigentlich bedeuten.

Und last but not James, auch in seiner zeitweisen Unsinnigkeit hat der Bullshit seine eigene, total verquere Schönheit, die uns mit einem Staunen zurücklässt. In diesem sehr vergnüglichen Wörterbuch mit sehr stylischen Illustrationen meines Freund Lothar Krebs führe ich Sie in dieses Staunen ein. Genießen Sie das. Viel Vergnügen. 

beim Hessenslam im Staatstheater Darmstadt
beim Hessenslam im Staatstheater Darmstadt

Hofheimer Häkelhirschkopf für den ersten Platz beim Wortwechsel Poetry Slam

Story Palme Anagramm von Poetry Slam, gewonnen bei Krawall & Zärtlichkeit in Essen.

Achtung: Frankfurts neue Lesebühne! sucht ne neue Location Mehr unter Rum&Ähre!
Und vor allem im Facebook!
Unter RUM & ÄHRE ;-)