Wenn es keine Antwort gibt, gilt die Frage dann trotzdem?

Gefangen im Sackkreisel!

"Gefangen im Sackkreisel" ist eine satirische Dichterlesung
mit beliebig vielen Gedichten aus so unterschiedlichen Zyklen wie:

 

"Mordsgedichte" - gewolltes und ungewolltes Ableben als Kunstform

"Genius loco" - eine Reise durch verrückte Orte der Republik

"Beleidigte Bekannte" - berühmte Persönlichkeiten im Lichte ihrer eigenen, erbärmlichen Existenz
"Blasphenomena" - ein gereimter Religionsführer in den Abgrund

"Amorotica" - an- und auszügliche Verse zu Ehren der unergründlichen Wallungen

"Die Luftfische" - poetische Betrachtungen über Sinn und Unsinn des Seins fliegender Fische

"Nonsensel und Berätsel" - klassische deutsche Unsinnspoesie an kleinem Dadasalat

"Abfallreimer" Zeugs, was einem so zwischendrin immer wieder mal auffällt und ein paar Verse verdient hat

 

und noch einige mehr. Die Lesung ist meist sehr interaktiv, d.h. ich beziehe das Publikum in die Abstimmung über Auswahl, Abfolge und Länge der Themen und Blöcke mit ein, je nach Stimmung, Lust und Konzentrationsverlust.

 

Programmdauer: 100 bis 120 min mit Pause

oder kürzer oder länger, da bin ich aufgrund meiner knapp 1000 Gedichte flexibel.

 

Ein paar Kostproben findet Ihr unter >Gedichtel

beim Hessenslam im Staatstheater Darmstadt
beim Hessenslam im Staatstheater Darmstadt

Hofheimer Häkelhirschkopf für den ersten Platz beim Wortwechsel Poetry Slam

Story Palme Anagramm von Poetry Slam, gewonnen bei Krawall & Zärtlichkeit in Essen.

Achtung: Frankfurts neue Lesebühne! sucht ne neue Location Mehr unter Rum&Ähre!
Und vor allem im Facebook!
Unter RUM & ÄHRE ;-)